.

„Das war eine tolle Erfahrung“

Kirsten Schuh und Janina Peppel waren auf Einladung von Nina Hauer bei „Jugend und Parlament“ in Berlin zu Gast / Eröffnung am Sonntag von Nina Hauer

25.10.2004 -  Beeindruckt sind Kirsten
Schuh aus Niddatal und Janina Peppel aus Gedern
vom „Hauch der großen Politik“. Die beiden
19jährigen sind von Nina Hauer zur Veranstaltung
„Jugend und Parlament“ nach Berlin eingeladen
worden.   Link weiter...

Linie

„Ein sinnvolles Projekt“

Nina Hauer beteiligt sich an der Aktion Schutzengel gegen Sextourismus und Kinderprostitution

19.10.2004 -  Als „Schutzengel“
tritt Nina Hauer bei einer Aktion der
„Weltläden“ gegen Sextourismus und
Kinderprostitution auf. Denn die SPDBundestagsabgeordnete
des Wetteraukreises
und der drei Gemeinden Brachttal, Bad
Soden-Salmünster und Wächtersbach kaufte
einige Päckchen getrockneter Mangos, die im
Mittelpunkt der Aktion stehen. Die Früchte
werden von Kleinbauern auf den Philippinen
angebaut und über den fairen Handel der
„Weltläden“ vertrieben. Dadurch müssen die
Frauen und Kinder der Bauern nicht in die
Großstadt ziehen und ihren Lebensunterhalt
durch Prostitution erwerben.   Link weiter...

Linie

„Bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf“

Nina Hauer zum Tagesbetreuungsausbaugesetz, das eine bessere Betreuung für Kinder unter drei Jahren sicherstellt

15.10.2004 -  Bei der Kinderbetreuung hat der Osten dem Westen etwas
voraus. In Ostdeutschland können 38 Prozent der unter dreijährigen Kinder einen
Krippenplatz bekommen, während es in Westdeutschland gerade einmal 2, 7 Prozent
sind. „Dieses Missverhältnis werden wir jetzt abbauen, denn das ist eine große Hürde für
viele junge Menschen auf dem Weg in den Arbeitsmarkt“, sagt Nina Hauer. Im
Mittelpunkt dabei steht das Tagesbetreuungsausbaugesetz (TAG). Dieses Gesetz soll im
Herbst vom Bundestag verabschiedet werden und ist neben dem
Ganztagsschulenprogramm das zweite Standbein des Projekts „Bildung und Betreuung“,
an dem Nina Hauer federführend arbeitet.   Link weiter...

Linie

„Minkels Äußerungen kontraproduktiv“

Pressesprecher von Nina Hauer stellt die Behauptungen von Klaus Minkel richtig

13.10.2004 -  Wieder einmal stellt sich Klaus Minkel ins politische
Abseits. Diesmal beim Thema Westumgehung Friedberg. „Die Anschuldigungen von Herrn
Minkel machen vor allem eines deutlich: er ist nur an parteipolitischen Spielchen interessiert
ist, aber nicht an sachlichen Informationen“, erklärt Christian Tretbar, Pressesprecher
der SPD-Bundestagsabgeordneten Nina Hauer.   Link weiter...

Linie

Nina Hauer: Land muss Zeitplan einhalten

Baubeginn der Westumgehung Friedberg nicht endgültig sichergestellt / Engagement für das wichtige Verkehrsprojekt geht weiter

11.10.2004 -  „Das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und
Wohnungswesen und das Hessische Verkehrsministerium haben sich auf der Arbeitsebene
prinzipiell geeinigt, welche neuen Verkehrsprojekte in Hessen 2005 begonnen werden können.
Dabei ist auch die Westumgehung Friedberg (B 3a). Das freut mich sehr, weil damit der Baubeginn
in Friedberg für das nächste Jahr wahrscheinlicher geworden ist.   Link weiter...

Linie

Nina Hauer: Land muss Zeitplan einhalten

Baubeginn der Westumgehung Friedberg nicht endgültig sichergestellt / Engagement für das wichtige Verkehrsprojekt geht weiter

11.10.2004 -  „Das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und
Wohnungswesen und das Hessische Verkehrsministerium haben sich auf der Arbeitsebene
prinzipiell geeinigt, welche neuen Verkehrsprojekte in Hessen 2005 begonnen werden können.
Dabei ist auch die Westumgehung Friedberg (B 3a). Das freut mich sehr, weil damit der Baubeginn
in Friedberg für das nächste Jahr wahrscheinlicher geworden ist.   Link weiter...

Linie

„Lernen macht groß und stark“

Nina Hauer verteilte in der Friedberger Kaiserstraße über 500 Brotdosen mit Informationen zum Ganztagsschulen-Programm der Bundesregierung

05.10.2004 -  Vom
Herbstregen am Mittwoch ließ sich Nina
Hauer nicht abschrecken. Die SPDBundestagsabgeordnete
des Wetteraukreises
und der drei Gemeinden
Brachttal, Bad Soden-Salmünster und
Wächtersbach verteilte in der Friedberger
Kaiserstraße gelbe Brotdosen.
„Lernen macht groß und stark“ stand
drauf und drin waren Informationen zum
Investitionsprogramm „Zukunft Bildung
und Betreuung“ der Bundesregierung.   Link weiter...

Linie

„Es wird eine spannende Veranstaltung“

Gesundheitsökonom Prof. Dr. Karl Lauterbach kommt auf Einladung der SPDBundestagsfraktion nach Florstadt um das Konzept der „Bürgerversicherung“ vorzustellen / Podiumsdiskussion mit Nina Hauer

30.09.2004 -  Prominenter Besuch kommt auf Einladung der
SPD-Bundestagsfraktion in die Wetterau: Prof. Dr. Karl Lauterbach,
Mitglied der Rürup-Kommission und Direktor des Instituts für Gesundheitsökonomie an der
Universität Köln wird am Dienstag, dem 05. Oktober um 19 Uhr im Bürgerhaus in Nieder-
Florstadt das Konzept der „Bürgerversicherung“ vorstellen.   Link weiter...

Linie

„In die Zukunft unserer Kinder investieren“

Nina Hauer unterstützt den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Abschaffung der Eigenheimzulage

30.09.2004 -  Alle aktuellen Studien zeigen es: Deutschland muss im
Bereich Bildung und Forschung im internationalen Vergleich stark aufholen. Deshalb hat
sich die Bundesregierung zum Ziel gesetzt, die Mittel für Forschung und Entwicklung bis
zum Jahr 2010 auf 3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts zu erhöhen. Doch diese
Maßnahme muss natürlich auch finanziert werden. „Eine höhere Neuverschuldung wäre
der falsche Weg. Schließlich ist das eine neue Hypothek auf die Zukunft. Stattdessen
müssen wir überprüfen, wo wir staatliche Subventionen aus der Vergangenheit auf
Investitionen in die Zukunft umschichten können“, erklärt Nina Hauer, SPDBundestagsabgeordnete
des Wetteraukreises und der drei Gemeinden Brachttal, Bad
Soden-Salmünster und Wächtersbach. Eine solche Subvention ist die Eigenheimzulage.
„Deshalb unterstütze ich den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Abschaffung der
Eigenheimzulage“, so Hauer   Link weiter...

Linie

„Informative und benutzerfreundliche Präsenz im Internet ist wichtig“

Nina Hauer bekommt bei Studie zur Internetpräsenz von Bundestagsabgeordneten

28.09.2004 -  Auch in diesem Jahr wurde die Homepage von Nina Hauer
beim Web-Test von politikerscreen.de mit dem Prädikat „Gut“ ausgezeichnet. Diese
Auszeichnung erhielt die Bundestagsabgeordnete des Wetteraukreises und der drei
Gemeinden Brachttal, Bad Soden-Salmünster und Wächtersbach auch im vergangenen
Jahr.   Link weiter...

Linie

„Ein Desaster für Roland Koch“

Nina Hauer spricht vor dem Plenum des Deutschen Bundestages zum Ausbau des Frankfurter Flughafens

23.09.2004 -  Als Parlamentarische Geschäftsführerin der SPDBundestagsfraktion
hat Nina Hauer normalerweise wenig Zeit um im Plenum des Deutschen
Bundestages zu reden. Aber am letzten Donnerstag ergriff die SPD-Bundestagsabgeordnete des
Wetteraukreises und der drei Gemeinden Brachttal, Bad Soden-Salmünster und Wächtersbach im
Deutschen Bundestag das Wort. Denn es ging um den Ausbau des Frankfurter Flughafens. „Das
ist für meine Region ein ganz wichtiges Projekt, weil viele Menschen aus meinem Wahlkreis auf
dem Flughafen arbeiten und die wirtschaftliche Kraft unserer Region daran hängt“, erklärt Hauer.   Link weiter...

Linie

„Es war eine informative und interessante Reise“

Nina Hauer begrüßte 50 Gäste aus dem Wahlkreis in Berlin / Besuche im Reichstag und in verschiedenen Ministerien

17.09.2004 -  An die Schulzeit fühlten sich
einige erinnert. 50
Bürgerinnen und Bürger aus
der Wetterau begrüßte die
SPD-Bundestagsabgeordnete
diese Woche von
Montag bis Donnerstag in
Berlin. „Wir haben viel
gelernt in diesen Tagen und
für mich war das wie ein
zweites Mal Schule“, sagte
einer der Teilnehmer.   Link weiter...

Linie

„Ein Dankeschön für die gute Zusammenarbeit“

Nina Hauer organisierte federführend das Hoffest der SPD-Bundestagsfraktion/ Mineralwasser von Tochterunternehmen der Hassia ausgeschenkt

09.09.2004 -  Für Nina Hauer ist
es eine besondere Woche. Als Parlamentarische
Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion
hat sie in der Haushaltswoche des Deutschen
Bundestages kaum eine freie Minute. Sie muss
den Ablauf der Sitzungen mit koordinieren und
den Auftritt ihrer Fraktion mit organisieren. Doch
das sind nicht ihre einzigen Aufgaben als
Geschäftsführerin.   Link weiter...

Linie

Weitere Meldungen:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45

Aktuelles

Spenden
Nina Hauer bei wer-kennt-wen.de
Regierungsprogramm
Interview im Deutschlandfunk
Wahlkampf 09
Schnuppermitgliedschaft
Homepage des Netzwerks Berlin
Schnuppermitgliedschaft
mitmischen.de

Aktuelle Reden

Wahlkreisbüro

Mein Wahlkreisbüro wurde im Oktober 2009 geschlossen.


Büro Berlin

Mein Berliner Büro wurde im Oktober 2009 geschlossen.