.

Nina Hauer referierte bei Veranstaltung der SPD Bad Vilbel im AWO Café

100 Tage Große Koalition

07.03.2006 -  Bundespolitischen Besuch hatten die Bad Vilbeler Sozialdemokraten diesmal bei ihrer Veranstaltungsreihe „SPD im Dialog“ im Café der Arbeiterwohlfahrt. Die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer referierte unter dem Motto „Gemeinsam für Deutschland – Mit Mut und Menschlichkeit“ über die ersten „100 Tage“ der Großen Koalition auf Bundesebene. „Es ist eine sachliche und konstruktive Atmosphäre. Es geht darum, die Weichen für die Zukunft unseres Landes richtig zu stellen“, so die Wetterauer Bundestagsabgeordnete.   Link weiter...

Linie

Nina Hauer informierte über den aktuellen Stand der geplanten Ortsumgehung

„Das Land Hessen ist am Zug“

03.03.2006 -  Mit dem Bau der Westumgehung Friedberg ist ein wichtiges verkehrspolitisches Projekt, das bei Nina Hauer auf der Agenda steht, auf den Weg gebracht. An die Westumgehung schließen sich nun weitere wichtige Verkehrsmaßnahmen an, für die sich die Wetterauer Bundestagsabgeordnete engagiert. Dazu gehört unter anderem die Ortsumgehung Wöllstadt. Bei einer Veranstaltung der SPD Wöllstadt informierte sie die Gäste über den aktuellen Stand der Dinge. „Das Land Hessen ist jetzt am Zug. Denn seit vergangenem Jahr läuft das Planfeststellungsverfahren. Erst wenn dieses Verfahren abgeschlossen ist, kann es vom Bund finanziert werden“, sagt Nina Hauer.   Link weiter...

Linie

Nina Hauer forderte das Land Hessen auf, das Planfeststellungsverfahren abzuschließen

„Gelder sind im Bundeshaushalt 2006 festgeschrieben“

03.03.2006 -  Zumindest eine positive Nachricht hatte Nina Hauer für die zahlreichen Gäste der Informationsveranstaltung der SPD Friedberg in Dorheim zur Ortsumgehung B 455. „Die Mittel für die Straße sind im Haushaltsentwurf 2006, der vergangene Woche vom Bundeskabinett beschlossen wurde, festgeschrieben. Im Parlament wird dieser Entwurf wohl kaum zu Fall gebracht, so dass die 10 Millionen Euro bereit stehen“, sagt die Wetterauer Bundestagsabgeordnete. „Jetzt liegt es wieder einmal am Land Hessen, das seit fast zehn Jahren laufende Planfeststellungsverfahren endlich abzuschließen, damit gebaut werden kann“, erklärt Nina Hauer.   Link weiter...

Linie

Nina Hauer besuchte Gärtnerei Gunkel in Wöllstadt

„Wichtige Informationen für meine politische Arbeit“

21.02.2006 -  Regelmäßig besucht die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer Firmen und Betriebe in ihrem Wahlkreis. „Mir ist der direkte Kontakt mit den einheimischen Unternehmen sehr wichtig, weil ich so Informationen und Anregungen für meine politische Arbeit bekomme. Nur so weiß ich, welche Probleme und Bedürfnisse die Firmen und Betriebe in unserer Region haben“, erklärt Nina Hauer.   Link weiter...

Linie

„Politisch ist der Weg auf Betreiben der SPD-Bundestagsfraktion frei“

Nina Hauer weist auf günstige Kredite für Gebäudesanierung hin

17.02.2006 -  Allen, die jetzt ältere Wohngebäude modernisieren wollen, bietet die KfW-Förderbank Kredite zu Traumkonditionen. „Einzige Bedingung dabei ist, dass der Energieverbrauch durch die Modernisierung gesenkt wird. Das Programm dürfte also auch für viele Bewohner älterer Häuser im Wetteraukreis interessant sein“, erklärt die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer. Je nachdem welche Modernisierungsmaßnahmen konkret vorgesehen sind, winken effektive Zinssätze ab 1,00 Prozent. Für die energetische Sanierung von Gebäuden, die vor 1984 fertig gestellt wurden, gibt es darüber hinaus einen Tilgungszuschuss von
15 Prozent der Darlehenssumme.   Link weiter...

Linie

Gesetzesentwurf für mehr Wachstum und Beschäftigung

„Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird verbessert“

16.02.2006 -  Mehr Wachstum und Beschäftigung bleibt das vordringlichste Ziel der Bundesregierung. Um das zu erreichen, wurde diese Woche im Plenum des Deutschen Bundestags ein Gesetzesentwurf zur steuerlichen Förderung von Wachstum und Beschäftigung in 1. Lesung behandelt. Dieser Gesetzesentwurf enthält vor allem für Familien und private Haushalte steuerliche Verbesserungen. „Insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird mit diesem Gesetzespaket verbessert. Aber es geht auch darum, kleinere und mittlere Unternehmen zu entlasten sowie private Haushalte als Beschäftigungs- und Investitionsfeld zu fördern“, erklärt die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer.   Link weiter...

Linie

Nina Hauer für „Finanzmärkte“ in der AG Finanzen der SPD-Bundestagsfraktion zuständig

„Eine Bestätigung meiner Arbeit“

25.01.2006 -  Die SPD-Bundestagsfraktion hat die Position von Nina Hauer als Finanzexpertin unterstrichen. Denn die Wetterauer Bundestagsabgeordnete wurde von der Arbeitsgruppe Finanzen der SPD-Fraktion zur alleinigen Berichterstatterin für den Bereich „Finanzmärkte, Banken, Versicherungen, Wertpapierwesen, Finanzaufsicht, Anlegerschutz und Basel II“ bestimmt. „Das ist eine Bestätigung meiner bisherigen Arbeit im Finanzausschuss und der Arbeitsgruppe“, sagt Nina Hauer.   Link weiter...

Linie

Nina Hauer besuchte die Firma Woco in Bad Soden-Salmünster

„Wichtiger Informationsaustausch“

25.01.2006 -  Firmenbesuche gehören für Nina Hauer zum festen Bestandteil ihrer Arbeit als Bundestagsabgeordnete für den Wetteraukreis und das Kinzigtal. Diese Woche besuchte sie das Unternehmen Woco in Bad Soden-Salmünster. „Diese Besuche sind für meine Arbeit sehr wichtig, weil man Informationen austauschen und Anregungen sammeln kann. Außerdem ist es wichtig zu wissen, wie es den Unternehmen in meinem Wahlkreis geht“, erklärt Nina Hauer.   Link weiter...

Linie

Nina Hauer wurde vom Deutschen Bundestag wieder in den Verwaltungsrat der Bafin gewählt

„Ein Vertrauensbeweis“

20.01.2006 -  Nina Hauer wurde erneut vom Deutschen Bundestag als in den Verwaltungsrat der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) gewählt. „Das ist ein Vertrauensbeweis des Parlaments, worüber ich mich sehr freue“, sagt die Wetterauer Bundestagsabgeordnete. „Mir ist die Aufgabe auch deshalb wichtig, weil mein Wahlkreis durch seine unmittelbare Nähe zum Finanzplatz Frankfurt von einem funktionierenden und effektiven Finanzmarkt profitiert“, so Hauer weiter. Und Nina Hauer kennt die Bafin bereits sehr gut. Schließlich ist sie seit der ersten Stunde als Vertreterin des Bundes dabei. Im Jahr 2002 wurde die Bundesanstalt gegründet. Sie vereinigt die drei ehemaligen Bundesaufsichtsämter für das Kreditwesen, für das Versicherungswesen und für den Wertpapierhandel.   Link weiter...

Linie

Von der Leyens Vorstellungen sozial ungerecht - Nachteile für Kleinverdiener und Alleinerziehende

„Wer hat, dem wird gegeben“

19.01.2006 -  Zu den Beschlüssen des SPD Parteivorstandes in Mainz in der Frage der steuerlichen Berücksichtigung erwerbsbedingter Kinderbetreuungskosten erklärt die zuständige Berichterstatterin in der Arbeitsgruppe Finanzen der SPD-Bundestagsfraktion
und Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer:

Auch in der Arbeitsgruppe Finanzen der SPD-Bundestagsfraktion finden die Vorstellungen des SPD-Parteivorstandes Unterstützung, Kinderbetreuungskosten schon ab dem ersten Euro und dann als Werbungskosten geltend machen zu können. Wir können zurückgreifen auf den Gesetzentwurf, wie er vor der Kabinettsklausur schon vorgelegen hat.   Link weiter...

Linie

Nina Hauer überreichte Florstädter Karl Weigand Schule eine Ganztagsschul-Uhr

Neue Uhren für eine neue Zeit

13.01.2006 -  Die Zeit für Ganztagsschulen im Wetteraukreis ist längst angebrochen. Über neun Millionen Euro Bundesmittel gab es für 16 Schulen im Wetteraukreis seit 2003. An vielen Schulen ist das auch schon mit neuen Bibliotheken, Mensen und neuen Schulräumen gut sichtbar. Jetzt bekommt jede geförderte Schule von Nina Hauer noch eine große Wanduhr des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geschenkt.   Link weiter...

Linie

Nina Hauer beim Deutschen Frauenring in Bad Nauheim

„Den eingeschlagenen Weg fortsetzen“

13.01.2006 -  Am Anfang war es schon etwas gewöhnungsbedürftig, aber jeder weiß um was es geht. So schilderte Nina Hauer beim Deutschen Frauenring die ersten zwei Sitzungswochen in der großen Koalition. Die Vorsitzende des Frauenrings, Judith Schwarzenberg, hatte die Wetterauer Bundestagsabgeordnete zu einem Vortrag in die Bad Nauheimer Trinkkuranlage eingeladen. „Es war ein sehr guter Vortrag, der uns einen detaillierten und informativen Überblick über die aktuelle Bundespolitik geliefert hat, aber auch die Atmosphäre in Berlin vermittelt hat“, so die Vorsitzende des Frauenrings.   Link weiter...

Linie

Nina Hauer zu den Gesetzesänderungen im Jahr 2006

Arbeit und Wachstum im Vordergrund

06.01.2006 -  Das neue Jahr bringt zahlreiche gesetzliche Neuregelungen mit sich. Diese haben das Ziel, wieder mehr Menschen in Arbeit zu bringen, die öffentlichen Haushalte zu sanieren und Bürokratie abzubauen. So werden zahlreiche erfolgreiche arbeitsmarktpolitische Instrumente, die bis zum 31.12.2005 befristet waren, verlängert. Dazu zählen die Förderung von Existenzgründern und der beruflichen Weiterbildung älterer und von Arbeitslosigkeit bedrohter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.   Link weiter...

Linie

Weitere Meldungen:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45

Aktuelles

Spenden
Nina Hauer bei wer-kennt-wen.de
Regierungsprogramm
Interview im Deutschlandfunk
Wahlkampf 09
Schnuppermitgliedschaft
Homepage des Netzwerks Berlin
Schnuppermitgliedschaft
mitmischen.de

Aktuelle Reden

Wahlkreisbüro

Mein Wahlkreisbüro wurde im Oktober 2009 geschlossen.


Büro Berlin

Mein Berliner Büro wurde im Oktober 2009 geschlossen.