.

Ausbildungszentrum Nidda:

Nina Hauer begrüßt Beschluss der Handwerkskammer Wiesbaden – Lohnausgleichskasse nun gefordert

13.06.2008 -  Mit Erleichterung hat die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer (SPD) auf den Beschluss der Vollversammlung der Handwerkskammer Wiesbaden reagiert. Aber noch könnten die Auszubildenden des Dachdeckerhandwerks im Wetteraukreis nicht aufatmen. „Jetzt liegt es an der Lohnausgleichskasse, eine verbindliche Zusage zur Kostenübernahme für die überbetriebliche Ausbildung in Nidda zu geben. Erst dann haben wir grünes Licht“, erklärte die Abgeordnete. Die gemeinsame Anstrengungen der Wetterauer Dachdeckerinnung sowie der Politik und vieler Wirtschaftsvertreter aus der ganzen Region hätten sich aber in jedem Fall gelohnt. Nina Hauer sagte zuversichtlich: „Unsere Geschlossenheit und Solidarität wird letzten Endes erfolgreich sein.“   Link weiter...

Linie

Besuch bei den Elektrogeräte-Entsorgungs-Werkstätten der Behindertenhilfe Wetteraukreis in Stockheim

Lisa Gnadl und Nina Hauer besichtigen Werkstätten der Behindertenhilfe

12.06.2008 -  Müll ist nicht gleich Müll! – In Zeiten von Rohstoffknappheit werden entsorgte Elektrogeräte wieder gewinnbringend in den Wirtschaftskreislauf zurückgebracht. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass in Stockheim 25 Frauen und Männer mit Behinderung einen Arbeitsplatz in den Elektrogeräte-Entsorgungs-Werkstätten haben. Die Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Wetterau Ost, Lisa Gnadl, und die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer (beide SPD) besichtigten gemeinsam die Werkstätten in Glauburg-Stockheim.   Link weiter...

Linie

Schülerinnen und Schüler der Singbergschule Wölfersheim besuchen Nina Hauer in Berlin

Wölfersheimer Jugendliche in Berlin

11.06.2008 -  Die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer (SPD) hatte 16 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 R2 der Singbergschule Wölfersheim in Berlin zu Gast. „Für die Schüler aus meinem Wahlkreis ist es eine einmalige Möglichkeit, Politik hautnah zu erleben. Deshalb nehme ich die Möglichkeit, mit den Schülern aus meiner Region im Deutschen Bundestag ins Gespräch zu kommen gerne wahr“, erklärt Nina Hauer.   Link weiter...

Linie

Volksbank Mittelhessen unterstützt „Lauf gegen Sucht“ mit 1.500 Euro

„Kampf gegen Sucht ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.“

10.06.2008 -  Die Volksbank Mittelhessen unterstützt den „Lauf gegen Sucht“ mit einer Spende über 1.500 Euro. Der Lauf, der am kommenden Freitag (13.Juni) in Karben stattfindet, ist eine Veranstaltung des Gesprächskreises Prävention der Stadt Karben. Bei der symbolträchtigen Scheckübergabe in der Volksbank-Filiale Karben erklärte die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer (SPD), Schirmherrin des Laufs: „Der Kampf gegen Drogen und Sucht ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Wir alle sind an dieser Stelle gefordert. Es freut mich sehr, dass die Volksbank Mittelhessen sich als Sponsor des Laufs engagiert. Ich bedanke mich im Namen aller Läuferinnen und Läufer für die großzügige Spende.“   Link weiter...

Linie

Bundestagsabgeordnete Nina Hauer (SPD) unterstützt Ausbildungsbonus für Altbewerber

Ausbildungsbonus schafft Chancen für Jugendliche

08.06.2008 -  Chancentag im Bundestag: Der Ausbildungsbonus für Altbewerber wurde mit der Stimme der Großen Koalition verabschiedet. Auch Nina Hauer (SPD), die Bundestagsabgeordnete für den Wetteraukreis und die drei Gemeinden Brachttal, Bad Soden-Salmünster und Wächtersbach, unterstützt die Gesetztesinitiative: „Es geht um junge Menschen, die sich um einen Ausbildungsplatz bewerben und länger als ein Jahr keinen finden.“ Zukünftig wird die Agentur für Arbeit einen Ausbildungsbonus für Altbewerber vergeben und die Betriebe - wenn notwendig - auch mit sozialpädagogischer Begleitung unterstützen.   Link weiter...

Linie

Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer (SPD) begrüßt über 100 Schülerinnen und Schüler

Großer Besucherandrang bei Nina Hauer in Berlin

31.05.2008 -  Insgesamt 118 Schülerinnen und Schüler von Schulen aus Altenstadt, Nidda, Friedberg und Bad Nauheim besuchten die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer an einem einzigen Tag im Berlin. Unter den zahlreichen Besuchern waren 26 Schülerinnen und Schüler zweier 9. Hauptschulklassen der Haupt- und Realschule Nidda, begleitet von ihrem Lehrer Herr Martin, sowie eine 26köpfige 10. Klasse der Limesschule Altenstadt mit Lehrerin Frau Gropp, 14 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10R der Bad Nauheimer Stadtschule am Solgraben, begleitet von ihrem Lehrer Herr Balkow, sowie die 52köpfige Gruppe der Klassen 10c und 10d der Adolf Reichwein-Schule Friedberg mit den Lehrkräften Frau Meisinger und Herrn Rainer.   Link weiter...

Linie

Zwei 10. Klassen der Kurt-Schumacher-Schule Karben besichtigen Deutschen Bundestag

Karbener Jugendliche besuchen Nina Hauer in Berlin

28.05.2008 -  Besuch aus der Heimat für die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer (SPD): Die beiden Klassen 10aG und 10bG der Kurt-Schumacher-Schule Karben besichtigten gemeinsam mit ihren Lehrkräften Herrn Mierendorff und Frau Rhein den Plenarsaal des Deutschen Bundestages im Berliner Reichtagsgebäude. Anschließend stand ein Treffen mit Nina Hauer auf dem Programm.   Link weiter...

Linie

Vier 10. Klassen der Gesamtschule Gedern besuchten die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer i

Politik hautnah erlebt

28.05.2008 -  Vier 10. Klassen der Gesamtschule Gedern besuchten im Rahmen ihrer Klassenfahrt nach Berlin die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer (SPD). Die rund 80 Schülerinnen und Schülern besichtigten zuerst den Plenarsaal des Reichstagsgebäudes und lauschten auf dessen Besuchertribüne einem Vortrag zur Arbeits- und Funktionsweise des Deutschen Bundestages. Anschließend trafen sich die Jugendlichen im SPD-Fraktionssaal mit Nina Hauer. Die Abgeordnete nahm sich eine Stunde Zeit für die jungen Besucher aus der Wetterau.   Link weiter...

Linie

Bundestagsabgeordnete Nina Hauer (SPD) unterstützt Aktion Stolpersteine in Karben

„Stolpersteine sind eine Mahnung in unserem Alltag.“

20.05.2008 -  Die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer hat gemeinsam mit den Initiatoren der Aktion „Stolpersteine in Karben“, Irma Mattner und Hartmut Polzer, den Stolperstein für Lea Weinberg besichtigt. Der Stein wurde ins Pflaster des Gehwegs vor dem ehemaligen Wohnhaus Lea Weinbergs, in der Rendeler Obergasse 12, eingelassen. Nina Hauer, die selbst in Karben wohnt, ist eine der Patinnen der Stolperaktion-Aktion in ihrer Heimatstadt: „Die Stolpersteine sind eine Mahnung in unserem Alltag. Wir stoßen auf sie, beim Sonntagsspaziergang, beim Einkaufen oder beim Plausch auf der Straße. Sie richten sich - in ebenso unaufdringlicher wie einprägsamer Art und Weise - gegen das Vergessen der NS-Gräueltaten in unserer Heimat. “   Link weiter...

Linie

Nina Hauer (SPD) informierte sich vor Ort über die Initiative „Theater Altes Hallenbad“

Nina Hauer besichtigt Altes Hallenbad Friedberg

16.05.2008 -  Wie ein verwunschenes Dornröschenschloss schlummert seit vielen Jahren das Alte Hallenbad im Herzen der Friedberger Altstadt. Doch hinter der von Efeu bewucherten Fassade wartet ein historisches Jugendstil-Bauwerk nur darauf, wieder entdeckt zu werden. Die gemeinnützigen Gesellschaft „Theater Altes Hallenbad“ will den Bürgerinnern und Bürger diesen Ort wieder zurückgeben. Geplant ist, das 1909 erbaute Bad zu restaurieren und als Theatersaal nutzbar zu machen.   Link weiter...

Linie

Nina Hauer begrüßt Bürgermeister Dieter Müller und 13 weitere SPD-Mitglieder des Ortsvereins Echzell

Echzell trifft Berlin

15.05.2008 -  Die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer (SPD) begrüßte 14 Mitglieder des SPD Ortsvereins Echzell in Berlin. Unter den Gästen war auch Bürgermeister Dieter Müller mit Gattin Sabine Müller.   Link weiter...

Linie

Zwei Klassen der Gesamtschule Konradsdorf trafen ihre Bundestagsabgeordnete im Reichstagsgebäude

Ortenberger Schüler besuchen Nina Hauer in Berlin

08.05.2008 -  Die Klassen 9aH und 10cR der Gesamtschule Konradsdorf besuchten die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer in Berlin. „Für die Jugendlichen ist es eine einmalige Möglichkeit, Politik hautnah zu erleben. Deshalb nehme ich die Chance gerne wahr, mit ihnen ins Gespräch zu kommen“, erklärt Nina Hauer.   Link weiter...

Linie

Schülerzeitungsredakteur Daniel Siedenschnur aus Limeshain beim Jugendpressetag der SPD-Fraktion

Schülerredakteur trifft Bundestagsabgeordnete Nina Hauer

30.04.2008 -  Im Rahmen der Jugendpressetage der SPD-Bundestagsfraktion waren rund 100 Schülerzeitungsredakteurinnen und –redakteure aus der ganzen Bundesrepublik zu Gast in Berlin. Für den Wahlkreis Wetterau nahm der Nachwuchsjournalist Daniel Siedenschnur aus Limeshain – auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Nina Hauer – an der dreitägigen Veranstaltung teil. „Dank des abwechslungsreichen Programms konnten wir uns in die Rolle von echten Journalisten einfühlen“, berichtete der 18-jährige Siedenschnur, der für die Schülerzeitung „youth“ des Wolfgang-Ernst-Gymnasiums in Büdingen schreibt.   Link weiter...

Linie

Weitere Meldungen:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45

Aktuelles

Spenden
Nina Hauer bei wer-kennt-wen.de
Regierungsprogramm
Interview im Deutschlandfunk
Wahlkampf 09
Schnuppermitgliedschaft
Homepage des Netzwerks Berlin
Schnuppermitgliedschaft
mitmischen.de

Aktuelle Reden

Wahlkreisbüro

Mein Wahlkreisbüro wurde im Oktober 2009 geschlossen.


Büro Berlin

Mein Berliner Büro wurde im Oktober 2009 geschlossen.