.

„Finanzpolitiker der Koalition haben in diesen Wochen reichlich zu tun“

Volle Woche für Nina Hauer

20.03.2009 -  „Das sind schon anstrengende Wochen für uns Finanzpolitiker, aber wir haben auch schon einiges nach vorne gebracht“, zog Nina Hauer, Bundestagsabgeordnete für den Wetteraukreis und die drei Main-Kinzig-Kommunen Bad Soden-Salmünster, Wächtersbach und Brachttal, eine Bilanz der aktuellen Sitzungswoche in Berlin. Dominiert wurden die Debatten im Plenum des Deutschen Bundestages vom Europäischen Rat, dem G20-Gipfel zur Finanzmarktkrise und dem so genannten Finanzmarktstabilisierungsergänzungsgesetz.   Link weiter...

Linie

Nina Hauer (SPD) überbringt freudige Nachricht / Restaurierung wird vom Bund bezuschusst

225.000 Euro für Stadtmauer-Sanierung

19.03.2009 -  Wieder einmal hat sich Hartnäckigkeit bezahlt gemacht: Die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer überbrachte die freudige Nachricht, dass die Restaurierung der Büdinger Stadtmauer zwischen Pferdebrücke und Pulverturm vom Bund mit 225.000 Euro unterstützt wird. Das Geld stammt aus dem Denkmalpflegeprogramm „National wertvolle Kulturdenkmäler“. Bereits in den letzten Jahren hat die Stadt aus diesem Programm umgerechnet 430.000 Euro für verschiedene Teilprojekte an der Mauer erhalten.
Aus diesem Grund war eine Berücksichtigung im aktuellen Denkmalschutz-Sonderprogramm, von dem u.a. schon Butzbach und Bad Vilbel profitiert hatten, nicht möglich. Eine Förderung in beiden Programmen ist aus haushaltsrechtlichen Gesichtspunkten nicht vorgesehen. Deswegen baten Nina Hauer und die Stadt um eine erneute Berücksichtigung im Programm „National wertvolle Kulturdenkmäler“. Die Bewilligung wurde von der Bundesregierung nun bestätigt.   Link weiter...

Linie

Neuregelung der Rechtsgrundlage am Streit in CDU gescheitert / JobKOMM vor dem Aus?

Nina Hauer: CDU lässt Arbeitslose und Beschäftigte der JobKOMM im Stich

18.03.2009 -  Die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer (SPD) hat die Union scharf kritisiert. Grund ist die Weigerung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, eine Betreuung der Langzeitarbeitslosen durch den Bund und Kommunen nach 2011 zu ermöglichen. „Die Union verweigert eine tragfähige Lösung für die Neuorganisation der Arbeitsgemeinschaften, wie beispielsweise der Wetterauer JobKOMM“, sagte die Abgeordnete. Dies sei ein schwerer Fehler, der die Arbeitsvermittlung in einer schwierigen Zeit auf unverantwortliche Weise erschwere.   Link weiter...

Linie

Bundestagsabgeordnete ist Berichterstatterin zum G20-Gipfel

Nina Hauer spricht in Debatte zur Regierungserklärung der Kanzlerin

17.03.2009 -  Die Bundestagsabgeordnete für den Wetteraukreis und die drei Main-Kinzig-Kommunen Bad Soden-Salmünster, Wächtersbach und Brachttal, Nina Hauer (SPD), spricht am Donnerstag im Deutschen Bundestag im Rahmen einer Regierungserklärung der Bundeskanzlerin. Diese wird über die bevorstehende Frühjahrstagung des Europäischen Rates und über den Gipfel der 20 führenden Industriestaaten der Welt (G 20) am 2. April in London berichten, bevor die Fraktionen zu Wort kommen. Bei den Sozialdemokraten wird diese Ehre Nina Hauer zuteil. Die Abgeordnete wird dann die SPD-Pläne für bessere und strengere Regeln auf den internationalen Finanzmärkte vorstellen. Die Debatte wird ab 8.45 Uhr live auf dem Sender „Phoenix“ übertragen.   Link weiter...

Linie

Bundestagsabgeordnete Nina Hauer unterstützt Initiative von Betriebsräten und IG Metall

Abwrackprämie für Kühlgeräte gefordert

10.03.2009 -  Ihre Unterstützung zugesagt hat die Bundestagsabgeordnete Wetteraukreis und die drei Main-Kinzig-Kommunen Bad Soden-Salmünster, Wächtersbach und Brachttal, Nina Hauer (SPD), für die verstärkte Fortsetzung der „Nationalen Klimaschutzinitiative“ von Herstellern sogenannter „weißer Ware“ (Hausgeräte). Die Initiative wurde im vergangenen Jahr von Betriebsräten der Hausgeräteindustrie, der IG Metall und dem europäischen Metallgewerkschaftsbund ins Leben gerufen, geriet aber aufgrund der Weltfinanzmarktkrise in den Hintergrund.   Link weiter...

Linie

Nach der Geburt von Louisa Marie:

Gute Wünsche aus Friedberg

09.03.2009 -  Friedbergs Bürgermeister Michael Keller (l.), der Friedberger SPD-Ortsvorsitzende Ulrich Hausner und die Fraktionsvorsitzende der SPD im Friedberger Stadtparlament, Andrea Ulrich-Hein (v.r.), überbrachten der Wetterauer Bundestagsabgeordneten Nina Hauer (SPD) die besten Wünsche zur Geburt ihrer zweiten Tochter Louisa Marie im Dezember. Der gesetzliche achtwöchige Mutterschutz ging bereits Anfang Februar zu Ende. Seitdem hat die Abgeordnete ihre Arbeit wieder aufgenommen.   Link weiter...

Linie

Internationaler Tag der Frauen am 8. März

Endlich Gleichstellung für Frauen erreichen

05.03.2009 -  Am Sonntag, 8. März, ist Internationaler Frauentag. Am 18. Januar 1919 durften Frauen erstmals an der Wahl zum deutschen Reichstag teilnehmen. Heute wollen Frauen ihr Leben nach ihren Vorstellungen gestalten. Und das bedeutet für die meisten, berufstätig zu sein und Familie zu haben. Dafür tun Frauen viel. Sie investieren viel Zeit, Energie und Geld in ihre Ausbildung. „Das weiß ich aus eigener Erfahrung“, sagt Nina Hauer, Bundestagsabgeordnete für den Wetteraukreis und die drei Main-Kinzig-Kommunen Bad Soden-Salmünster, Wächtersbach und Brachttal. Oft sind Frauen besser qualifiziert als Männer. Und sie sind auch diejenigen, die den Großteil der Kindererziehung, der Pflege von Angehörigen und des bürgerschaftlichen Engagements auf ihren Schultern tragen.   Link weiter...

Linie

Jahrgangsstufe 12 des Wolfgang-Ernst-Gymnasiums besuchte auf Einladung von Nina Hauer den Bundestag

Infos zur Finanzkrise aus erster Hand

03.03.2009 -  Die große Zahl von 140 Schülern und Schülerinnen sowie mehreren Lehrern und Lehrerinnen der Jahrgangsstufe 12 des Wolfgang-Ernst-Gymnasiums Büdingen befinden sich derzeit auf einer Erkundungstour durch Berlin. Am Montag lud die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer die Gruppe in den Deutschen Bundestag ein. Dort konnten sie einen Blick hinter die bundespolitischen Kulissen werfen.   Link weiter...

Linie

Bundestagsabgeordnete Nina Hauer (SPD) lud Ortsvorsteher für vier Tage in die Hauptstadt ein

Kennenlernen in der Hauptstadt

25.02.2009 -  Ein bunter Haufen mit gleicher Funktion: Fast 50 Ortsvorsteher verschiedener Parteizugehörigkeit aus dem gesamten Wahlkreis der Bundestagsabgeordneten Nina Hauer (Wetteraukreis plus die Main-Kinzig-Kommunen Bad Soden-Salmünster, Wächtersbach und Brachttal) besuchten kürzlich die Bundeshauptstadt Berlin. Auf Einladung Nina Hauers organisierte das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung ein abwechslungsreiches und attraktives Programm für die Kommunalpolitiker.   Link weiter...

Linie

Bundestagsabgeordnete Nina Hauer (SPD) empfängt Klasse der Johann-Philipp-Reis-Schule im Reichstags

Vom Straßenbau zur Wirtschaftskrise

11.02.2009 -  Was sonst theoretischer Unterrichtsstoff ist, konnten die 20 Schülerinnen und Schüler der Klasse BF2a (Berufsfachschule) der Johann-Philipp-Reis-Schule Friedberg nun vor Ort erleben. Die Gruppe besuchte gemeinsam mit Lehrer Guido Rotter die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer (SPD) in Berlin. Viele Eindrücke vom bundespolitischen Geschehen konnten die Schülerinnen und Schüler bei diesem Besuch gewinnen.
Nachdem die Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf der Besuchertribüne im Reichstagsgebäude an einer Plenarsitzung des Deutschen Bundestages teilgenommen hatten, nahm sich Nina Hauer eine Stunde Zeit für ein Gespräch mit ihren Gästen. „Es ist immer etwas Besonderes für mich, wenn ich Jugendliche aus dem Wahlkreis in Berlin empfangen kann“, sagte Nina Hauer.   Link weiter...

Linie

Leistungskurs 13 des Burggymnasiums Friedberg besuchte auf Einladung von Nina Hauer den Bundestag

Der Blick hinter die politischen Kulissen

04.02.2009 -  Politik hautnah erleben konnte der Leistungskurs Politik und Wirtschaft der Jahrgangsstufe 13 des Burggymnasiums Friedberg mit 25 Schülern und Schülerinnen unter der Leitung von Lehrer Michael Bayer. Die Schüler waren im Rahmen einer Hauptstadt-Reise auch bei der Wetterauer Bundestagsabgeordneten Nina Hauer eingeladen, wo sie einen Blick hinter die bundespolitischen Kulissen werfen konnten.

Höhepunkt des Besuchs im Deutschen Bundestag war der Besuch einer Plenardebatte zum Konjunkturpaket II. So konnten die Oberstufenschüler live erleben, was aktuell im Unterricht behandelt wird. Anschließend erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Stunde lang interessante Informationen über ihre Bundestagsabgeordnete. Der Weg Nina Hauers in die Politik, ihre Motivation zur Arbeit im Wählerauftrag sowie ihre tägliche Arbeit standen dabei im Vordergrund.   Link weiter...

Linie

Weitere Bundesmittel aus Denkmalschutz-Sonderprogramm in den Wetteraukreis

Nina Hauer: 200.000 Euro für Solmser Schloss in Butzbach

18.12.2008 -  Eine erfreuliche Nachricht erreichte die Wetterauer Bundestagsabgeordnete Nina Hauer: Der Bund wird sich im Rahmen des Sonderprogramms Denkmalschutz mit 200 000 Euro an der Sanierung des Solmser Schlosses in Butzbach beteiligen. „Diese gute Botschaft für Butzbach und den ganzen Wetteraukreis kurz vor dem Weihnachtsfest freut mich sehr“, so Hauer. Am Mittwoch hatte der Haushaltsausschuss die zweite Tranche des Sonderprogramms freigegeben. Insgesamt 96 Gebäude mit historischer Relevanz wie Kirchen, Schlösser und Burgen werden mit 13,5 Millionen Euro gefördert.   Link weiter...

Linie

Massenbriefaktion durch Ärzte beruft sich auf nicht mehr aktuelle Grundlagen

Protest gegen längst abgeschaffte Regularien

16.12.2008 -  In vorgefertigten Schreiben per Fax und per Post haben in der jüngsten Vergangenheit zahlreiche Bürgerinnen und Bürger die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Arzneimittelverordnungen durch Vertragsärzte kritisiert und sich dabei an ihre Bundestagsabgeordneten gewendet. „Dabei berufen sie sich allerdings auf einen Sachverhalt, der längst nicht mehr aktuell ist“, erklärt dazu die Bundestagsabgeordnete für den Wetteraukreis und die drei Main-Kinzig-Kommunen Bad Soden-Salmünster, Wächtersbach und Brachttal, Nina Hauer.   Link weiter...

Linie

Weitere Meldungen:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45

Aktuelles

Spenden
Nina Hauer bei wer-kennt-wen.de
Regierungsprogramm
Interview im Deutschlandfunk
Wahlkampf 09
Schnuppermitgliedschaft
Homepage des Netzwerks Berlin
Schnuppermitgliedschaft
mitmischen.de

Aktuelle Reden

Wahlkreisbüro

Mein Wahlkreisbüro wurde im Oktober 2009 geschlossen.


Büro Berlin

Mein Berliner Büro wurde im Oktober 2009 geschlossen.